Pferdekommunikation, Verstehen und verstanden werden:

Beginnt ja schon bei der ersten Begegnung, oder auch nicht. Die meisten Probleme des Menschen mit dem Pferd liegen in der Kommunikation begründet. Probleme können sein: es wird zuviel kommuniziert, oder falsch kommuniziert, bzw. Pferd darf nicht Pferd sein usw.

Die Orientierung für den Umgang mit dem Pferd holen wir uns aus der Psychologie des Herden- und Beutetieres. Was keinen Sinn macht kann sehr schnell zum Blödsinn werden, doch kann für uns so mancher Blödsinn genial sinnvoll sein. Gute Kommunikation beinhaltet immer Muss- und Kann-Dinge. Mussdinge schaffen Ordnung, Berechenbarkeit, Wohlbefinden und Konzeption; Kanndinge bringen Spaß, Motivation, Beziehung. Und weil wir uns geöffnet haben für KANN ist die kreative Tür offen. Das Pferd hat auch im Muss die Option uns was Gutes anzubieten, das es eigentlich noch gar nicht kann. Man könnte sagen: konzeptionelles Spielen bringt uns weiter!

» zurück zur Angebotsübersicht